white Haus Businessplan - Gestalten + Kalkulieren
Würden Sie gerne auf diese Nachricht reagieren? Erstellen Sie einen Account in wenigen Klicks oder loggen Sie sich ein, um fortzufahren.



 
StartseitePortal UnternehmerberatungPortal UnternehmerPortal OnlinemarketingPortal OfflinemarketingPortal FördermittelPortal FinanzierungPortal FactoringPortal LeasingPortal InkassoDer Businessplan muss selbsterklärend sein Button85Portal VersicherungenDer Businessplan muss selbsterklärend sein Button87Der Businessplan muss selbsterklärend sein Button69Der Businessplan muss selbsterklärend sein Button88Der Businessplan muss selbsterklärend sein Button89Der Businessplan muss selbsterklärend sein Button90Der Businessplan muss selbsterklärend sein Button91BusinesscenterPortal InhausPortal ForumAnmeldenLoginSuchenKontakt
Herzlichen willkommen im white Haus ...
white Haus Unternehmerberatung - Konzeption + Optimierung
white Haus Unternehmer - Starten + Wachsen
white Haus Onlinemarketing - Content + Kommunikation
white Haus Offlinemarketing - Dialog + Direkt
white Haus Businessplan - Gestalten + Kalkulieren
white Haus Fördermittel - Beantragen + Erhalten
white Haus Finanzierung - Erstellung + Kapitalbeschaffung
white Haus Factoring - Liquidität + Forderungsabsicherung
white Haus Leasing - Flexibilität + Kapitalerhalt
white Haus Inkasso - Forderungseinzug + Kostensenkung
white Haus Geldanlage - Sparen + Anlegen
white Haus Versicherungen - Leistungen + Vergleiche
white Haus Gesellschaften - Vorratsgesellschaften + Firmenmäntel
white Haus Treuhand - Abgeschirmt + Abgesichert
white Haus Seminare - Gründen + Ausbauen
white Haus Marktplatz - Präsentieren + Profitieren
white Haus Karriere - Einstieg + Aufstieg
white Haus Geschäftsstellen - Regionen + Menschen
white Haus Businesscenter - Zeitbüros + Service
white Haus Forum - Business + Social + Spirit
white Haus Infos
Identität und Portfolio
Der Businessplan muss selbsterklärend sein Empty02.08.17 13:35 von white Haus
Identität und Portfolio

Um erfolgreich zu wirtschaften, sind weiterbringende Informationen hilfreich. Und ein Partner, der Sie bei der Umsetzung Ihres Vorhabens unterstützt.

Der Businessplan muss selbsterklärend sein Gerd_a10
                            Vorhang auf ...
               Bild: Gerd Altmann / pixelio.de

Wer ist white Haus?

white Haus wurde 2007 ins Leben berufen und ist eine Unternehmung für wirtschaftliche Beratung und Coaching. An white Haus ist niemand beteiligt, es gibt keine Fremdfinanzierung. Dies wird auch so bleiben. Denn nur so ist gewährleistet, dass eine unabhängige und neutrale Leistung für Sie erbracht werden kann.

Für wen gelten die Angebote?

Für alle Menschen, die etwas unternehmen wollen, damit es ihnen wirtschaftlich gut geht. Somit für Unternehmer, Gründer …

Kommentare: 0
Leistungen und Konditionen
Der Businessplan muss selbsterklärend sein Empty02.08.17 13:33 von white Haus
Leistungen + Konditionen

Bevor es zu einer Zusammenarbeit kommt, werden meist diese 2 Fragen gestellt:

1. Wie lange dauert es?
2. Was kostet es?


Die Antworten beider Fragen hängen vom Umfang und der Komplexität der Aufgabenstellung ab. Deshalb die ausführliche Konditionstabelle.

Der Businessplan muss selbsterklärend sein Thorbe12
            Aufgabenerfüllung + Kalkulation
             Bild: Thorben Wengert / pixelio.de

Es gibt mehrere Möglichkeiten, wie eine von uns gewünschte Leistung honoriert wird. Auf der Basis eines Zeit-Honorars hängt die Kondition davon ab, ob es sich um eine Privat- oder Gründerberatung, eine Unternehmerberatung oder um eine Krisenberatung handelt. Oder es gibt einen fix kalkulierten Preis.

Jeder Baustein kann natürlich einzeln gewählt werden, deshalb sind sie separat …

Kommentare: 0
Nutzungsmöglichkeiten der Portale
Der Businessplan muss selbsterklärend sein Empty02.08.17 13:31 von white Haus
Nutzungsmöglichkeiten der Portale

Sämtliche Informationen stehen Ihnen ohne eine Registrierung zur Verfügung. Mit einer Registrierung können Sie über das Lesen hinaus die dahinterstehende Forum-Technik nutzen, um Ihre Wünsche, Fragen oder Anregungen einzubringen.

Der Businessplan muss selbsterklärend sein Alexan13
               Lesen + Schreiben + Finden
             Bild: Alexander Klaus / pixelio.de

Suchen + Finden

Die einzelnen Portale sind zwar miteinander verknüpft, die in den Portalen vorhandenen Informationen aus den Beiträgen können aber nur im jeweiligen Portal abgespeichert werden. Dies bedeutet, dass ein Suchbegriff immer nur Ergebnisse aus dem Portal anzeigt, in dem Sie sich gerade befinden. Was die Datenbanken nicht abspeichern, sind Worte oder Abkürzungen unterhalb von 5 und …

Kommentare: 0
Einbringen und Mitwirken
Der Businessplan muss selbsterklärend sein Empty02.08.17 13:29 von white Haus
Einbringen und Mitwirken

Was im Winter 2010 noch als ein Forum begann, sind inzwischen mehrere Themen-Portale geworden. Die dahinter stehende Idee ist, zu einem Thema detaillierte Informationen anbieten zu können, die auf einen Blick erkennbar angeklickt werden können.

Der Businessplan muss selbsterklärend sein Thorbe13
                    Sich Einbringen ist federleicht
                   Bild: Thorben Wengert / pixelio.de

Es ist in der Vergangenheit schon häufiger vorgekommen, dass Gäste, Mitglieder und Mandanten eigene Ideen, Wünsche und Kritik eingebracht haben. Dadurch war es möglich, besser auf die Wünsche und Ziele einzugehen. Sie sind hiermit eingeladen, sich kreativ

Kommentare: 0

 

 Der Businessplan muss selbsterklärend sein

Nach unten 
AutorNachricht
Roland Börck

Roland Börck


Anzahl der Beiträge : 94
Anmeldedatum : 28.09.12
Ort : Köln + Bergheim

Der Businessplan muss selbsterklärend sein Empty
BeitragThema: Der Businessplan muss selbsterklärend sein   Der Businessplan muss selbsterklärend sein Empty07.04.22 16:50


Der Businessplan muss selbsterklärend sein

Wenn der Weg in die Selbständigkeit beschritten werden soll oder ein Unternehmen zu gründen ist, dann sollte die Vorarbeit immer mit der Erstellung eines schlüssigen Geschäftskonzeptes beginnen, dem Businessplan. Und zwar unabhängig davon, ob Kapital benötigt wird, oder nicht. Denn die Erstellung beinhaltet zunächst die Konzeption des Geschäftsbetriebes mit sämtlichen Bestandteilen, die für einen erfolgreichen Unternehmensaufbau erforderlich sind.

Der Businessplan muss selbsterklärend sein Helene13
                   Der Businessplan ist in sich aufbauend
                           Bild: Helene Souza / pixelio.de

Wer solch einen Plan noch nie erstellt hat, macht sich meistens erst einmal im Internet kundig, ob eine Vorlage als Muster genommen werden kann, die „nur“ noch auszufüllen ist. Die Suche dauert nicht lange: Es werden reichlich Businessplan-Vorlagen, Muster und Beispielpläne angeboten, die den Einstieg in die Erstellung erleichtern sollen. Angeboten werden sie von Verbänden, Organisationen, Netzwerken und von Beratungsgesellschaften. Auch wenn Ähnlichkeiten vorhanden sind, so unterschieden sie sich dennoch.

Zwei Vorlagen sollen einen näheren Einblick vermitteln:

Eine große Industrie- und Handelskammer (IHK) schlägt dies vor:

1. Deckblatt
2. Inhaltsverzeichnis
3. Auf einen Blick ...
4. Geschäftsidee
5. Gründerprofil / Gründungsteam
6. Markteinschätzung
7. Wettbewerbssituation
8. Standort
9. Unternehmensorganisations- und Personalmanagement
10. Risikoanalyse
11. Finanzwirtschaftliche Planungen
12. Anhang

Mehrere Gründer-Portale haben Vorlagen ausgewertet und geben dies an:

1. Inhaltsverzeichnis des Muster-Businessplans
2. Geschäftsidee
3. Gründerprofil
3.1 Fachliche und persönliche Voraussetzungen
3.2 Branchenerfahrung
3.3. eigene weiterführende Untergliederung
4. Markteinschätzung
4.1 Marktpotenzial
4.2 Zielgruppe
4.3 ...
5. Wettbewerbssituation
5.1 Konkurrentenanalyse
5.2 Stärken- und Schwächenanalyse
5.3 …
6. Standort
7. Unternehmensorganisations- und Personalmanagement
7.1 Rechtsformwahl
7.2 Aufgabenorganisation (Organigramm)
7.3 Ablauforganisation
7.4 Personalstruktur
8. Risikoanalyse
9. Finanzwirtschaftliche Planungen
9.1 Kapitalbedarfsplanung
9.2 Umsatz- und Rentabilitätsvorschau
9.3. Liquiditätsplan
10. Anhang

Und welche Variante ist die richtige?

Die Antwort ist sehr einfach: es gibt keine fertige Vorlage. Jedes Geschäftskonzept hat eine andere inhaltliche Gestaltung und ist somit individuell zu texten und zu kalkulieren. Mit welcher Vorlage begonnen wird, ist unwichtig, denn während der Erarbeitung stellt sich immer heraus, dass Änderungen vorgenommen werden müssen, um die Schwerpunkte und Besonderheiten hervorzuheben.

Was muss berücksichtigt werden?

Unabhängig davon, ob der Businessplan einem Investor, einer Bank oder einer Beteiligungsgesellschaft vorgestellt werden soll, folgende Punkte sind zu berücksichtigen:

√  Klare, verständliche Gliederung des Gesamtkonzeptes
√  Einfache Benutzerführung durch den gesamten Plan
√  Die Zusammenfassung muss auf einer Seite alles erklären
√  Aufbau des Konzeptes nach logischen Gesichtspunkten
√  Eigenen Defiziten mit einer Umsetzungsstrategie begegnen
√  Schlüssigkeit von Marketing und Vertrieb
√  Übereinstimmung zwischen Text und Kalkulation
√  Finanzierungsvorschlag ist realistisch auszuwählen
√  Zinswahl hat dem zu erwartenden Rating zu entsprechen
√  Kalkulation mehrfach gegenrechnen (lassen)

Sind all diese Positionen berücksichtigt, sollten vor der offiziellen Präsentation mehrere Probeläufe mit Geschäftspartner, Freunden oder Bekannten durchgeführt werden – und zwar ohne lange Erklärungen. Einfach das fertige Konzept in die Hand geben und darum bitten, das Denken laut auszusprechen. Über diesen Weg können Mankos erkannt und abgestellt werden. Oder uns zuschicken.

Roland Börck


___________________________________________________________________
OOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOO
OOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOO

white Haus 
Beratung + Coaching für Unternehmer + Gründer + Privatpersonen
Home-Office: Reutergasse 8 • 50129 Bergheim • Tel: 02271-755313
Business-Office: Theodor-Heuss-Ring 23 • 50668 Köln
E-Mail: zentrale@whitehaus.de
Web: www.whitehaus.de
OOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOO
OOOOOOOOOOOOOOOOOOO
Nach oben Nach unten
 
Der Businessplan muss selbsterklärend sein
Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Die Geschäftsidee muss verständlich und nachvollziehbar sein
» Businessplan-Praxisbeispiel: Vom Imbissbetrieb zur Erlebnisgastronomie
» Businessplan-Erstellung von A-Z kompakt
» Businessplan-Vorlagen und -Erstellungen im Vergleich
» Die wichtigste Seite im Businessplan ist die Zusammenfassung

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
white Haus Businessplan - Gestalten + Kalkulieren :: Themen - Informationen :: Struktur-
Gehe zu: